Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für

Änderungen der Ergänzung zur Schießstandordnung vom 30.05.2020

entsprechend der Landesverordnung und der uns vorliegenden Mitteilung des zuständigen Gesundheitsamtes hat der Vorstand die Festlegungen zur Aktivierung unserer offenen Schießstätten beschlossen. Weitere Regelungen betreffen nunmehr die Raumschießanlagen in der Passower Chaussee und die Aufenthaltsräume an den Schießstätten. Es gelten zum Schutz unserer Aufsichten und der Schützen die Abstands- und Hygieneregeln und die Festlegung zur Mundschutzpflicht auf den Schiessbahnen. Offene Schießstände sind Trap, 25, 50, und 100m in der Breiten Allee, Raumschießanlage 10m/50m Halle und Aufenthaltsraum Trapstand und Aufenthaltsraum 25m-Stand.
Daraus ergeben sich folgende grundsätzliche Ergänzungen zur Schießstandordnung der Schützengilde Schwedt, um deren Einhaltung alle Personen gebeten werden.

Link zu Ergänzungen neu

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Änderungen der Ergänzung zur Schießstandordnung vom 30.05.2020

Lockerung für Sport in Räumlichkeiten in Sicht

Wir erwarten gemäß Informationen aus dem BSB und KSB neue Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung in Räumlichkeiten. Dazu wird sich der Vorstand hier mit den entsprechenden Festlegungen zur Nutzung unserer Raumschiessanlagen und Aufenthaltsräume positionieren. Der Vorstand bittet alle Sportfreunde eindringlich die Regeln im Sinne der Gesundheit einzuhalten, alte sowie auch neue.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Lockerung für Sport in Räumlichkeiten in Sicht

Erste Lockerung Schießstand Breite Allee ab 15.05.2020

entsprechend der Landesverordnung und der uns vorliegenden Mitteilung des zuständigen Gesundheitsamtes hat der Vorstand erste Maßnahmen zur Aktivierung unserer offenen Schiessstätten beschlossen. Es gelten zum Schutz unserer Aufsichten und der Schützen die Abstands- und Hygieneregeln und die Festlegung zur Mundschutzpflicht auf den Schiessbahnen. Offene Schießstände sind Trap, 25, 50, und 100m in der Breiten Allee.
Daraus ergeben sich folgende verbindliche Ergänzungen zur Schießstandordnung der Schützengilde Schwedt, um deren Einhaltung alle Personen gebeten werden.

1. Auf den Schützenständen und in den gekennzeichneten Schießstandbereichen ist Mundschutz zu tragen

2. Der Schießbetrieb erfolgt nur mit Voranmeldung. Die Schützen haben sich spätestens 1 Tag vorher bei der jeweiligen Aufsicht mit Namen und Adresse anzumelden. Diese Information ist bei Anwesenheit in die Schießkladde einzutragen. Beachte: Die Anzahl  der zugelassenen Schützen ist auf Grund der mit Aufsichten geplanten Schießzeiten begrenzt.
3. Die Aufsicht bestätigt dem Schützen die einzuhaltende Schießzeit und den Zeitpunkt – vorzugsweise zur vollen Stunde. Die Schützen sind angehalten die Schießzeit durch rechtzeitiges Erscheinen zu sichern. Bei besetztem Schießstand hat der nachfolgende Schütze im Vorbereitungsbereich bis zum Aufruf durch die Aufsicht zu warten.

4. Der Aufenthalt für maximal 2 Personen ist auf den Kugel-Schießständen 25, 50 und 100m erlaubt. Auf den Kugelständen ist nur 1 aktiver Schütze auf der jeweils zugelassenen Schießbahn Sportberechtigt, die 2. Person kann als Aufsicht fungieren

5. Im Bereich Trapstand, ist der Aufenthalt ab Absperrkette von maximal 5 Personen erlaubt. Zur Sicherung der Abstandsregeln sind maximal 3 aktive Schützen pro Rotte gleichzeitig startberechtigt. z.Bsp.:

Variante 1: – an der Schießstandlinie 1 Aufsicht, 2 aktive Schützen, – im Vorbereitungsbereich 2 passive Schützen

Variante 2– an der Schießstandlinie 2 Aufsichten, 3 aktive Schützen– im Vorbereitungsbereich keine Person

6. Den Entscheidungen und den Anweisungen der Aufsichten ist Folge zu leisten, z.B. das Nichttragen des Mundschutzes hat den dauerhaften Standverweis zur Folge

7. Ausleihe von Waffen und Ausrüstung nur an Vereinsmitglieder vorzunehmen. Der Verkauf von Munition und anderen Bedarf ist derzeit untersagt, ausgenommen Scheibenmaterial. Die Aufenthaltsräume sind bis auf weiteres gesperrt.

Stand 15.05.2020​​ Der Vorstand

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Erste Lockerung Schießstand Breite Allee ab 15.05.2020

Corona Covid 19 – Schutz und Vorsorge auf dem Vereinsgelände

Corona-Krise: Erstes Aufatmen bei Bogensportlern und Sportschützen , Training im Freien erlaubt, jedoch stehen die Landesregelungen der einzelnen Bundesländer , auch in Brandenburg, noch aus.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/corona-krise-erstes-aufatmen-bei-bogensportlern-und-sportschuetzen-8161/

Durch den Landessportbund wurden uns die Hinweise zu Auslegungsregeln im Zusammenhang mit „Lockerungen“ der bestehenden Einschränkungen des Sports übermittelt, sh. unten Link. Dabei ist es nur im Genehmigungsverfahren mit dem zuständigen Gesundheitsamt möglich, Ausnahmen zum Sportreiben unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften zu erlangen.    Die Sportanlagen sind bis auf Weiteres geschlossen. Ein Konzept ist in Arbeit, bedarf aber der Unterstützung von Aufsichten, die nicht zum gefährdeten Personenkreis gezählt werden. Ob und wann eine eingeschränkte Nutzung von Schiessbahnen möglich wird, ist von der weiteren Entwicklung im Behördenablauf abhängig. Dem Vorstand wird hier eine hohe Bürde auferlegt. Inwieweit die Verantwortung sichergestellt werden kann, geht derzeit in unsere Überlegungen ein.
Der Schiessbetrieb ist vorsorglich zum Gesundheitsschutz bis 14.06.2020 ausgesetzt. Weitere Verlängerungen möchten wir nicht ausschließen. Wir werden sofort informieren, wenn sich Änderungen ergeben können, verweisen aber darauf, dass, wenn überhaupt, mit einer Neuorganisation mit einem strengem Anmelderegime zu rechnen sein wird. Am 06.05.2020 erwarten wir weitere Verlautbarungen zu Möglichkeiten im Breitensport. Der Vorstand Stand 03.05.2020


Eine interessante, wichtige Information (vom o1.04.2020 kein Scherz) zur bestehenden schwierigen Situation. Wir werden noch mehrere Monate mit der Situation leben und Abstands- und Hygienevorschriften peinlich genau einhalten müssen.

https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Gemäß den Festlegungen zu den weiteren Kontaktsperren bis zum 3.Mai 2020 sehen wir uns veranlasst auch die bestehenden Schließungen der Vereinsanlagen bis zum 3. Mai aufrecht zu erhalten. Der Vorstand bittet alle um Verständnis und wünscht allen viel Gesundheit bei Einhaltung der notwendigen Abstands- und Hygieneregeln. Alle Termine, auch nachfolgende sind bis auf Weiteres ausgesetzt!

Hinweis: Der Arbeitseinsatz am 18.04. geplant, ist ersatzlos gestrichen. Gleiches gilt für die am 25.+26.04. vermerkte UM Pistole in Schwedt. Der Vorstand dankt allen Mitgliedern für ihre außerordentliche Disziplin bei der Einhaltung der gegenwärtig erforderlichen Gesundheitsregeln. Wir wünschen allen, dass sie gut durch dieses tiefe Tal hindurch kommen und wir uns zu gegebener Zeit wieder gesund unserem schönen Sport widmen können. An dieser Stelle werden wir gemäß der aktuellen behördlichen Vorgaben unsere weitere sportliche Arbeit , insbesondere die Besetzung der Schiessstätten und des Vereinshauses zu den üblichen Zeite, wieder bekannt geben.


Die Sportstättenverwaltung Schwedt hat alle Sportstätten bis zum 19.04.2020 geschlossen. Dementsprechend erfolgt auch auf den Schießständen Breite Allee 13 und Passower Chaussee die Schließung. Wir bitten um Verständnis.

Die Sporttermine und die Termine Arbeitseinsatz auf den Schwedter Schießständen im April sind bis auf Weiteres aufgehoben. Das betrifft sowohl die VM als auch die KM UM . Das Osterschießen und der Osterpokal fallen aus. Das Königsschießen ist nunmehr am Pfingstsamstag geplant. Der Vorstand

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Corona Covid 19 – Schutz und Vorsorge auf dem Vereinsgelände

Kreismeisterschaften mit KK-Gewehr 13.-15.03.2020 in SDT

Der erste Durchgang des dreitägigen Wettbewerbs startete am Freitag Nachmittag pünktlich um 14:00. Waffentechnische Probleme von Müller konnten nur durch den Wechsel seiner Disziplin von Diopter auf Zielfernrohr kurzfristig gelöst werden. Alle anderen Schützen, 4 Starter in jedem Durchgang, konnten sich in Ruhe vorbereiten und den Wettkampf starten. Erste Impressionen von der sehr gut präparierten Schießstätte.

Am ersten Tag haben sich 11 Wettkämpfer für 4 Durchgänge angemeldet. Am Samstag erfolgt das Schießen von früh 8:30 bis in den Nachmittag. Insgesamt ist mit 7 Durchgängen zu rechnen. Der Sonntagsstart beginnt um 10:00. Dann sind noch 3 Durchgänge zu absolvieren und die Gesamtergebnisse liegen vor.

der erste Durchgang am Samstag in Aktion
Dieter im anstrengenden Liegendanschlag

Guten Morgen, der zweite Tag der Kreiswettkämpfe hat begonnen. Das schöne Sonnenwetter sorgt für gute Laune, jedoch in der 50m-Schießhalle wird dieses schöne Wetter nicht wahrgenommen. Der erste Durchgang ist gestartet. Ein Wort zu „Corona“. Die Infektionskrankheit wird sehr ernst genommen. Die Teilnhmer werden durch Hinweisschilder und durch verbale Ansprache auf die hygienischen Notwendigkeiten hingewiesen. Die Anzahl der gleichzeitig Anwesenden beschränkt sich auf ca. 10-15 Personen, so dass alles überschaubar bleibt. Heute kämpfen ein paar ganz Mutige in der Königsdisziplin der Gewehrschützen. Insgesamt sind dabei 60 Wertungsschüsse im Liegendanschlag abzugeben. Nur die 10 ist dabei als guter Schuß zu werten.

Hallo Schießsportfreunde, der 3. Wettkampftag hat begonnen. Wettkämpfer und Helfer sind pünktlich am Wettkampfort eingetroffen. Um 10:00 fällt heute der erste Schuß. Die Templiner Sportfreunde haben den langen Weg nach Schwedt nicht gescheut und das freut die Kampfrichter und Helfer, haben sie sich doch nicht umsonst in den Verein an der Passower Chaussee in Schwedt begeben. Das Virenthema ist natürlich aktuell und es sieht so aus, dass die Kreismeisterschaften der diesjährig letzte Wettbewerb werden wird. In Diskussion ist, die Landesmeisterschaften insgesamt auszusetzen. Das wird sich sicher in den nächsten Tagen klären. Das Präsidium wird zeitnah dazu Beschlüsse bekannt geben. Der Vorschlag des Landessportleiters liegt dazu vor. Hier und heute lassen wir uns zunächst nicht beirren und führen die vorgesehenen Abläufe bis heute nachmittag durch.

Zwei Wettbewerbe können schon als abgeschlossen betrachtet werden. In der Königsdisziplin 60 Schuß liegend (1.80) haben sich die 5 Wettkämpfer achtbar geschlagen. Dieter Saßenberg aus Schwedt erzielte mit sehr guten 532 von 600 mögtlichen Ringen das beste Ergebnis, gefolgt von Fred Beckmann 524 und Fred Neumann 521 R., beide aus Gartz. In der Disziplin stehend Auflage (1.41) beteiligten sich bis jetzt insgesamt 6 Teilnehmer. Hier stehen noch 2 Ergebnisse aus. Diese Disziplin ist, neben den anderen genannten, angenehm für die älteren Schützen unter uns. Das mit Abstand beste Ergebnis erreichte der Templiner Detlef Bethke mit 284 von 300 möglichen Ringen. Eine sehr gute Leistung. Damit möchte er auch an den Landesmeisterschaften teilnehmen. Mit 261 Ringen, immerhin 23 weniger, konnte sich Harro Sluyter aus Schwedt in die Wertungsliste eintragen. Drittbestes Ergebnis erzielte Oliver Herzfeld aus Gartz mit weiterem Abstand mit 247 Ringen.

Heute erwarten wir noch die letzten Ergebnisse der Disziplinen 1.41 und 9.11, 9.12., alles Disziplinen stehend mit Auflage, wobei hier die Klasseneinteilung und die Einteilung Schießen mit Diopter, einer speziellen Zieleinrichtung, oder mit Zielfernrohr zu unterscheiden sind. Alles sogar selbst für die Spezialisten nicht einfach zu übersehen. Hier wird sich der Kreis noch etwas anderes einfallen lassen müssen.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Kreismeisterschaften mit KK-Gewehr 13.-15.03.2020 in SDT

……… die am 21. / 22.03.2020 und am 28. / 29.03.2020 geplanten Landesmeisterschaften in den Luftdruckdisziplinen zu verschieben. Über weitere Entscheidungen wird das Präsidium informieren. Ich bedanke mich für Euer Verständnis. Mit Schützengruß Gert-Dieter Andreas Präsident – Hinweis KSM, die KM UM KK-Gewehr an diesem Freitag-Sonntag findet statt. Wer sich unsicher ist, bitte zu Hause bleiben.

Publiziert am von Praesident | Kommentare deaktiviert für

Internationaler Frauentag in Tarnowo-Podgorne bei Posen

Die Scheibe zum Frauentag

Eine kleine Vorgeschichte hatte der Besuch einer kleinen Delegation unseres Vereins bei unseren Vereinsfreunden in Tarnowo-Podgorne am 7. März letzte Woche. Eigentlich wollte der Vorstand die polnischen Sportfeunde zum Umzug in Schwedt zum Stadtfest im September 2020 einladen. Daraus wurde eine längere Konversation über verschiedene mögliche Termine eines gemeinsamen Treffens. Der Schützenfreund Tadeusz Silasz und unser Präsident loteten dazu die Termine beider Vereine aus. Gar nicht so einfach. denn es gibt viele Überschneidungen. Letztendlich einigte man sich auf den Frauentagspokal am 07.03. und das Königschießen am 23.05.2020 jeweils auf polnischer Seite. Die Einladung zum Stadtfest wurde angenommen, das aber auch nicht ohne Grund. Am letzten Samstag nun, setzte sich unsere kleine 7-köpfige Delegation von Schwedt aus in Richtung Poznan in Bewegung. Alles war bestens präpariert. Unsere Delegation bestehend aus den 3 Frauen und den 4 Männern war fast repräsentativ für diesen Anlass. Blöd wäre es , wenn nur Männer sich von uns in Bewegung gesetzt hätten. Pünktlich zur Startzeit 14:00 war unsere Delegation im Vereinshaus in Tarnowo-Podgorne eingetroffen. Die Gastgeber hatten noch alle Hände voll zu tun allles vorzubereiten und so packten wir mit an. Aber nicht lange, denn Gäste sollten sich gemütlich hinsetzen und der Dinge, die da zu erwarten sind, ausharren. Gesagt getan….

Unser Präsent Sektpokal, kühl und gefüllt

Die folgende Eröffnung durch den Präsidenten war dann doch sehr emotional. Verstand er es doch, die Worte für die Frauen sehr ehrenvoll zu wählen und durch Blumen, sehr zur Freude der Frauen, zu untermalen. Es war eine schöne Sache anzusehen, wie sich die Damen ihrer zentralen Rolle an diesem Tag bewußt waren. Auch unser Verein trug mit seinem Geschenk zu dieser Freude bei. Wir wählten einen großen Sektkühler und bereiteten das Geschenk mit Eis und gekühlten Getränken zur Geschenkeübergabe vor. Ein großes „Hallo“ und antürlich notwendige Hilfe waren die Begleiter der gewichtigen Geschenkeübergabe. Die Damen ließen es sich nicht nehmen, in kürzester Zeit die Getränke zu verteilen und mit der entsprechend gewonnenen Stimmung auch das eine oder andere lustige Lied anzustimmen. Appropose Singen – unsere polnischen Freunde sind uns hierin ein Stück voraus, wobei zugegebener Maßen sie im Vorteil sind, wird nicht die Musik und der Gesang von einem Sänger der Poznaner Oper mit eigener Musikbegleitung angestimmt. Nebenbei ist er auch noch Kantor der hiesigen Kirche und war selbst Präsident der Schützengilde in der Vergangeheit. Nun ja…. der Tag verlief für alle sehr harmonisch. Es waren mehrere Pokale ausgeschrieben und wir beteiligten uns am allgemeinen Pokal des Bürgermeisters und am Pokal zu Ehren der Frauen. Unsere Schießleistungen waren natürlich den Gegebenheiten entsprechend schwierig. Aber was soll es. Die Teilnahme ist entscheidend und so waren wir zeitlich auch nicht mehr in der Lage alle Ehrungen und das Hahnenschießen zu begleiten. Es wurde spät. Die Rückfahrt traten wir zufrieden gegen halb Acht an. Vermutlich ging der Abend nun erst richtig los. Aber für uns waren schon am nächsten Tag Termine fällig, so dass wir uns vorgenommen haben, das beim nächsten Treffen zu vermeiden. Eine Übernachtung lohnt sich in jedem Falle, um die gesamte Palette eines polnischen Schützenabends zu erleben. Nicht nur beim Wodka , nein es ist eine sehr familiäre Athmosphäre zu erleben, was uns sehr viel Spaß gemacht hat.

Dioe Eröffnungsrede
blumen, Blumen, Blumen
Die Frauen im Verein
Auf dem Schießstand

Fahrpause im polnischen Restaurant bei Zurek und Bier, Cola und Tee
Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Internationaler Frauentag in Tarnowo-Podgorne bei Posen

Sonderarbeitseinsatz in der Breiten Allee

Bahn frei für die Reparatur

Seit mehreren Tagen mühen sich unsere Mitglieder mit der Wiederhertellung der Anlagensicherheit an den 25 und 50 Meter Ständen in der Breiten Allee. Die Anlagenkontrolle ergab wesentliche Schäden an der Umzäunung, die jetzt Dank der fleißigen Arbeit von Konstanze, Reiko, Marten und Dietmar in mühevoller Kleinarbeit, fast vollständig wiederhergesellt werden konnte. Fast, weil es natürlich noch Restarbeiten gibt. Mit kleiner Technik konnte heute ein bedeutender Abschnitt erledigt werden. Dank den Fleißigen. Der Vorstand

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Sonderarbeitseinsatz in der Breiten Allee

Start in den Frühling Trapschießen in Schwedt

Mit 24 Aktiven starteten die Trapschützen aus Schwedt und den anderen befreundeten Vereinen am Samstag, den 07.03.2020 in die neue Saison. Natürlich sind die Wettervoraussetzungen in dieser Jahreszeit nicht immer optimal. Abwechselnde Sonne, Windböen und erstes Üben in der neuen Saison sorgen für so manchen Fehlschuß. Aber die Ergebnisse können sich trotzdem sehen lassen. Die besten Ergebnisse erzielten die Schwedter Marco Heyne bei den Herren in der AK III, neben Klaus Radloff in der AK IV mit jeweils 44 von 50 möglichen Wurfscheiben. Als einzige Frau konnte Marion Molkenthin aus Tempelfelde mit 31 Treffern punkten. Bei den Herren I wurde Claudius Heyne mit 30 Treffern bester Schütze. Allen Aktiven und Helfern ein Dank für den gelungenen Saisonauftakt.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Start in den Frühling Trapschießen in Schwedt