12. Osterpokal der Trapschützen 2017

Mit 19 Aktiven, davon eine Frau, startete die Schwedter Schützengilde am 15. April 2017 den 12. Osterpokal der Trapschützen. Geschossen wurden zwei Serien a 25 Tonscheiben. Mit 46 von max. 50 Treffern siegte einmal mehr Eberhard Michalczik aus Prenzlau. Christina Penninger aus Rüdnitz siegte mit 27 Treffern. In der Schützenklasse siegte Sven Paperlein mit 33 Treffern vor Arnim Regler 30 Treffer und Kai Seelig 29 Treffer, alle Schützengilde Schwedt.
In der Altersklasse gewann Marko Heyne aus Schwedt mit 40 Treffern. Gleich drei Sportschützen mussten ihre Platzierungen durch „Stechen“ ermitteln. Hier konnte Markus Eschenbach aus Rüdnitz den 2. Platz vor seinem Vereinskamerad Andreas Penninger belegen. Ebenfalls 36 Treffer erzielte Jochen Müller aus Schwedt.
Bei den Senioren A, Jahrgang 1961 bis 1950, gingen Platz 1 bis 3 an die Prenzlauer Sportschützen. Detlef Reddemann gewann mit 40 Treffer durch „Stechen“ vor Bernhard Wittstock mit ebenfalls 40 Treffern. Platz 3 mit 36 Treffern erreichte Detlef Vetter. In der Klassse Senioren B ab Jahrgang 1951 und älter wurde Eberhard Michalczik aus Prenzlau mit 46 Treffern  Gesamtsieger vor dem Schwedter Klaus Radloff mit 41 Treffern und Wilfried Rößler aus Rüdnitz mit 35 Treffern.

Trotz der relativ geringen Beteiligung war es wieder eine gelungene Veranstaltung und der Dank des Veranstalters gilt einmal mehr den Sportfreunden Jürgen Ex und Jörg Mozarski.

Ergebnisse

Ulrich Neumann

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.