14. Osterpokal der Trapschützen 2019

Die Osterschützen nach der Siegerehrung

Am 20. April startete die Schwedter Schützengilde mit einem unglaublichen Rekord. Der Schwedter Schütze Marko Heyne hat von maximal 50 Treffern in zwei Runden a 25 Wurfscheiben alle 50 Scheiben getroffen. Das ist ein Rekord, den noch nie ein Sportschütze auf dieser Anlage erreicht hat. Mit 27 Aktiven, darunter leider nur eine Dame, konnte unser Sportleiter Uli sehr zufrieden sein. Mit 29 Treffern nahm Angela Mombrei aus Schwedt den Pokal entgegen. Bei den Herren I (ehemals Schützenklasse) siegte Kai Seelig mit 43 Treffern vor Peter Kraft 36 Treffer, beide Schützengilde Schwedt. Bei den Herren II (ehemals Altersklasse) wurde Marko Heyne mit 50 Treffern Gesamtsieger vor Michael Jordan 44 und Reu Mombrei 43 Treffer, alle Schwedt. Bei den Senioren A (Herren III) siegte mit 47 Treffern Peter Molkenthin aus Tempelfelde vor Jörg Mozarski Schwedt 46 und Bernd Rüster 46 Treffer. Bei den Senioren B (Herren IV) ging Platz 1 an Wilfried Rößler 46 Treffer aus Rüdnitz, 44 Treffer Eberhard Michalzcik aus Prenzlau und 41 Treffer Klaus Radloff Schwedt belegten die Folgeplätze. Für die aktive Unterstützung durch Jürgen Ex sowie Jörg Mozarski für die Betreuung einen herzlichen Dank. Uli Neumann Sportleiter Trap. Ergebnisse

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.