28. Offene Uckermärkische Meisterschaft

Ein tolles Wettkampfwochenende hat wieder sein Ende gefunden. Die 28. Offenen Uckermärkischen Meisterschaften sind Geschichte. Eines vorweg , es wurden wieder sehr starke Ergebnisse in den Klassen und Disziplinen von den Schützen erreicht. Besonders hervorzuheben sind die Gesamtsieger in den Einzeldisziplinen Luftgewehr und Luftpistole und dem Aufgelegtschießen mit den gleichen Sportgerät in der Wertung über alle Klassen. Gesamtsieger wurden :

Jost Schülke            Luftgewehr 378 Ringen – Nordberliner Schützengemeinschaft  Reiner May               Luftgewehr Auflage  300 Ringen – SV Stolzenhagen                           Andreas Schmidt   Luftpistole 377 Ringen – Prenzlauer SV                                           Klaus Röhr                Luftpistole Auflage mit 290 Ringen – NBSG

Jost Schülke 378 R NBSG, konnte sich als Junior gegenüber den Schützinnen und Schützen der höheren Altersklassen mit seinem Ergebnis deutlich absetzen. Herausragend zu bewerten sind die 300 von 300 möglichen Ringen des Stolzenhageners Rainer May in der Altersklasse Luftgewehr Auflage. Auch eine Teilerwertung hätte hier keinen anderen Sieger hervorgebracht, folgte ihm doch mit 297 R. Rolf Gerlach aus Bernau. Dieser jedoch in der höchsten Altersklasse Senioren C  startend, machte einen Achtungserfolg in seiner Klasse geltend. Andreas Schmidt aus Prenzlau 377 R. mit der Luftpistole, konnte ein für ihn sehr gutes Ergebnis erzielen. Was ihm bei seinen nächsten Wettbewerben in der Bundesliga und Anfang Dezember in Kolberg (Polen) hinreichend Auftrieb geben wird. Dem Berliner Luftpistole Auflagesieger Klaus Röhr NBSG wurde es mit 290 Ringen diesmal leicht gemacht, den Bestentitel zu erringen. Aber der „Künstler“ sieht es mit Gelassenheit und solange sich kein Besserer findet, geht dieses Ergebnis in Ordnung. Weitere Ergebnisse, sh. Link 28_OUM_Endergebnis

Soweit zu den Gesamtsiegern und Ergebnissen. Der Wettbewerb wurde von 18 Mannschaften mit insgesamt 126 Starts bestritten. Eine gute Entwicklung konnte bei den Starts der jungen Schützinnen und Schützen verzeichnet werden. Im LG-Bereich traten 19 und im LP- Bereich 8 Starter an die Schußlinie. Interessant auch die Entwicklung des Verhältnisses der frei und aufgelegt Schützen. Hier konnte bei den LG-Schützen das Verhältnis 35:35 und im LP-Bereich 28:34 festgehalten werden. Ein gutes Zeichen für die ausgeglichene Altersentwicklung. Die Jugend aus Moor bei Hamburg, Bernau, Eberswalde, Prenzlau Stolzenhagen, Berlin, Gryfino und Schwedt konnte sich im niveauvollen Wettbewerb an den Sportgeräten beweisen. Eine schöne Entwicklung, die durch die Vereine gefördert wird und so dem Gedanken dieses Wettbewerbs zur Förderung der jungen Schützen weiter Rechnung trägt. Danke an die Verantwortlichen! (Falls jetzt falsche Namenszuordnung, bitte mitteilen. Danke)

Sieger 28 OUM
Annica
Andreas
Armin
Bitte beim Namen helfen 1
Bitte beim Namen helfen
Die zwei Gesamtsieger Jost Schuelke und Klaus Roehr
Dirk Schneider
Elke mit Medaille
Franziska und Skady
Heike Nicole und Stephanie
Jutta
Tim Strache und Matthias fuer Moor
Marlies in der Mitte
Matthias und Dieter
Roehr und Frommann
Sascha, Felix und Sebastian
Stefan
Wolf Dieter

Die Gastgeber aus Schwedt konnten sich mit ihren 19 Starts durchaus erfolgreich in Szene setzen. Erfreulich die Teilnahme ihrer Jungschützen Johannes Manth und Tim Strache. Letzterer konnte sogar eine Silbermedaille einheimsen. Weitere Sieger aus den Schwedter Reihen waren Felix Saßenberg LG Herren 370R, Dirk Schneider LG Altersklasse 367R, Dieter Pohlann LP SenA 357R und LP A Sen A 288R. Zweitplatzierte wurden Frank Kallinich LG A 291R, Klaus Michael Wittenbecher LG A Sen B 292R, Gerd Neulinger LP A SenA 288R, Detlef Frommann LP A Sen C 287R. Gerd Neulinger mußte sich gegenüber Pohlann mit einer schlechteren letzten Serie mit dem 2. Platz begnügen. Eine Bronzene konnten Matthias Harms bei den SenA LP mit 330R und  Volker Hauschild in der Altersklasse LP A mit 279R erringen.

Auch ein großes Dankeschön an die 23 Schwedter Helfer und Verantwortlichen dieser Meisterschaften. Vom Heizer, über die Kampfrichter, Aufsichten, Auswerter, Aufschreiber, EDV-Spezialisten, Köche, Thresenbetreuer bis zum Kassierer, Urkundenschreiber, Anmelder und Wettkampfleiter, alle haben ehrenamtlich mit Spaß an der Sache zum Gelingen dieses sportlichen Ereignisses in Schwedt und in der Uckermark beigetragen. Dank auch an alle Teilnehmer, die den Weg bei diesem kalten regnerischen Novemberwetter nicht gescheut haben und das Wochenende in der Nationalparkstadt verbracht haben. Wir freuen uns auf die nächste Auflage, die 29. Offene Uckermärkische Meisterschaft… diesmal möglicherweise wieder am Wochenende des  1. Advent 2018. Bilder unter weiterlesen, werden noch ergänzt…

Tag 2 ging heute sehr ruhig und erfolgreich über die Bühne. Das Schießen begann morgens gegen 09:00 und wurde von der Jugend aus Moor bei Hamburg gegen 16:00 beendet. Ein langer Tag für Kampfrichter, Aufsichten, Küchen- und Thresendienst. Aber alles hat geklappt. Zufriedene Gesichter am späten Nachmittag im Verein, ein paar Helfer sind schon nach Hause oder noch auf dem Stand in Aktion. Bilder von ihnen werden noch nachgereicht.

28. Offene UM

Zur Anmeldeseite und Standeinteilung

Detlef Frommann in Aktion

Zufriedene Helfer

Frank Kallinich in Aktion

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.