30. Landesschützentag in der Gartenstadt Marga in Brieske-Senftenberg

Wir waren dabei- eine kleine 7-köpfige Delegation der Schwedter Schützen startete am Samstag, den 14. September in das Brandenburgische Kohlerevier zum diesjährigen Jubiläumsschützentag. 30 Jahre ist es nun her, dass sich die Brandenburger Schützen in ihren neu gegründeten Vereinen in der Wendezeit der DDR einen Dachverband im Land erkämpften. Wiederstände gab es zu dieser Zeit vom bestehenden Landesverband Berlin-Brandenburg aus dem Westteil der heutigen Hauptstadt Berlin. Das ist Geschichte und beide Verbände arbeiten heute gemeinsam an der Entwicklung des Sportschiessens in der Region.

Mit einem zünftigen Appell auf dem zentralen Platz in der Gartenstadt Marga wurden die Delegierten und Gäste vom Präsidenten des BSB recht herzlich begrüßt. Auch der Landrat, der Bürgermeister und die Vertreter der Landesverbände aus Bayern, Baden-Würtemberg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern u.a. Verbänden überbrachten Grüße und Glückwünsche zum 30. Jubiläum und würdigten die sehr gute sportlichen Leistungen der Brandenburger Schützen auf Bundesebene.

Die folgende Ehrensitzung und die Delegiertenversammlung nahmen einen erfolgreichen Verlauf. Als alter und neuer Präsident wurde Gert-Dieter Andreas im Amt bestätigt. Auch Peter Safran erhielt als Landessportleiter wieder das Vertrauen der Mitglieder. Die 3 Rechnungsprüfer wurden einstimmig bestätigt. Für die Funktion des 2.Vizepräsidenten wurde für den aus Altersgründen ausscheidenden Sportfreund Wolfgang Regel durch den Präsidenten des BSB, der Sportfreund Dieter Pohlann von der Schwedter Schützengilde vorgeschlagen. Eine tolle Anerkennung für die Arbeit der Schützenvereine in der Uckermark und eine Schippe mehr Arbeit, so kommentierte der Schwedter Präsident die nachfolgende einstimmige Wahl mit Handzeichen.

Nach der Versammlung konnten alle Teilnehmer noch bei Musik, line Dance und kulinarischen Genüssen den Nachmittag bis zum Abend in der Kaiserkrone der Gartenstadt in gemütlicher Runde bis zur abendlichen Heimfahrt genießen.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.