Angermünde Luftdruckpokal 15. Februar 2019

Gerd sehr zufrieden

Die Kreismeisterschaften stehen am nächsten Wochenende an. Eine gute Gelegenheit für die Luftdruckschützen unseres Vereins, noch einmal ihren Leistungsstand zu prüfen. Der Angermünder Schützenverein lud traditionsgemäß im Februar alle Schützen der umliegenden Kreise zu seinem Pokalschiessen ein. Frühling steht in der Luft. Mit 15 Grad war der sonnige Samstag wie gemacht für einen Ausflug in Richtung Angermünde. Sehr gut präparierte Schießstände und gut aufgelegte Kampfrichter und Helfer machten den Wettkampf in der Angermünder Schiessstätte für alle Beteiligten zu einem schönen sportlichen Erlebnis. Neben den Schützen aus Ahrensfelde, Gartz, Angermünde, Lychen, Eberswalde und Schiffmühle waren die Schwedter mit einer 9 Mann starken Delegation vertreten. Felix konnte mit dem Luftgewehr freihändig sehr gute Serien erzielen- 95, 98, 96 . Die insgesamt 289 von 300 Ringen sicherten ihm den 1. Platz. Für einen 40Schuss-Wettbewerb am nächsten Samstag sollte für ihn ein Ergenis mit über 380 Ringen drin sein. Detlef belegte in der Disziplin Luftpistole Auflage mit 283 Ringen bei den Senioren über 66 Jahren den 2.Platz. Sein Kampf, trotz einiger Unsicherheiten, hat sich für ein Präsent des Gastgebers letztendlich gelohnt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_0230-Detlef-2.jpg
Detlef mit Präsent

Ein sehr starkes Feld mit 17 Startern erlebten die Senioren 51 bis 65 ebenfalls mit der Luftpistole Auflage. Hier waren die Schwedter mit der gesamten Landesligamannschaft des Vorjahres angetreten. Bestes Ergebnis des Tages mit 294 Ringen, Platz 1 konnte Dieter ganz knapp vor Gerd mit 292 Ringen, Platz 2 erreichen. Ralf 7., Dietmar 8., Steffen 9., Dieter 10. und Volker 13. konnten alle Ergebnisse höher oder knapp darüber mit einem 9 – er -Ringe- Durchschnitt sichern. Das wird heute zunächst als Generalprobe gewertet. Andere Stand-Bedingungen, auf die man sich einstellen muss, gelten auch für alle anderen Teilnehmer. So gesehen, gehen die Ergebnisse in Ordnung. Jeder weiß nun um seine Stärken und Schwächen, die es nächste Woche umzusetzen oder zu vermeiden gilt.

Fachsimpeln nach dem Wettkampf und nicht alles so ernst nehmen 🙂
v.l. Friedrich Sarow, Felix Saßenberg bei der Siegerehrung

Danke an die Angermünder Organisatoren für den angenehmen Tag!

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.