Herbstpokal der Trapschützen 2019 in Schwedt

Ein wenig Glück gehört schon dazu, dass der Wettergott beim Herbstpokal der Trapschützen seine beste Seite zeigte. Mit 31 aktiven Sportschützen war der Veranstalter – die Schützengilde Schwedt- sehr zufrieden. Zwei teilnehmende Damen zeigten mit ihren Ergebnissen, das sie durchaus mit den Männern mithalten können. Geschossen wurden zwei Serien a 25 Tonscheiben. Mit 37 von 50 möglichen Treffern siegte Claudia Reddemann aus Prenzlau. Bester Schütze bei den Herren wurde der Schwedter Michael Jordan mit 46 Treffern. Damenwertung Claudia Reddemann 37 Treffer vor Angela Mombrei 24 Treffer. Herren I Platz 1 an Kai Seelig aus Schwedt  40 Treffer. 2 Christian Peters 24 und Matthias Polßlig 24 Treffer, beide Rüdnitz. Herren II 1. Platz Sven Paperlein Schwedt 32 Treffer, 2. Frank Thomas Brüssow 31 Treffer und Roland Timm Schwedt 18 Treffer.Herren III Gesamtsieger Michael Jordan 46 Treffer vor Michael Lindner aus Belling 38  und Jochen Müller Schwedt 36 Treffer. Senioren IV ab 61 Jahre und älter Klaus Radloff aus Schwedt mit 43 Treffern belegte Platz vor dem Prenzlauern Eberhard Michalzik 39 und Detleff Reddemann ebenfalls 39 Treffer (durch Stechen entschieden). Die Schwedter Schützengilde bedankt sich bei allen Aktiven und den Helfern, die für einen reibungslosen Wettkampfverlauf beitrugen. Ganz großes Dankeschön für die gastronomische Betreuung durch Jörg Mozarski. Die nächste Veranstaltung der Trapschützen ist aus Termingründen auf den 7. Dezember 2019 verlegt worden. U.Neumann

Dieser Beitrag wurde unter Pokalschießen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.