Landesliga _LP Auflage 3. Runde

v.l.n.r. Hauschild, Barthel, Seehagen, Pohlann, Saßenberg

Endlich, es ist vollbracht. Die Schwedter LP-Mannschaft konnte die ersten  Mannschaftpunkte auf dem hochmodernen Luftdruckschießstand in Frankfurt an der Oder errringen. In der Besetzung Frommann (283), Pohlann (287), Albrecht (289, PZ), Barthel (270) und Hauschild Volker (274) gelang ein erster 2:3 Erfolg gegen die Mannschaft aus Brück. Ein knapper Sieg, wenn man bedenkt, dass das Ergebnis von Volker Hauschild lediglich um einene Ring besser war, als das der gegnerischen Andrea Keding, die mit 273 Ringen einen guten 9-er Schnitt erreichen konnte. Hauschild war überglücklich. Bester in der Runde war Mayk Albrecht, der kurz seine Kampfrichtertätigkeit unterbrach, um seiner Mannschaft zur Seite zu stehen, mit Erfolg.

Ohne Pause ging es an diesem Samstag in der Frankfurter Schießsporthalle am späten Nachmittag für die Aufgelegtschützen in die nächste Runde. Der Gegner für Schwedt diesmal die Mannschaft aus Königswusterhausen-Wildau. Auf dem Papier durch die Schwedter durchaus zu knacken. Und in der Tat, die Schwedter konnten durch sehr gute Leistungen einen 4:1 Punktsieg einfahren. Frommann (288), Pohlann (289) Albrecht (291), Hauschild (264), Saßenberg (273) hieß die Mannschaftaufstellung diesmal. Saßenberg kam für Barthel und konnte punkten. Albrecht mit seinem Ergebnis von 291 Ringen zeigte sich sehr zufrieden, konnte er doch in der letzten Serie 100 von 100 möglichen Ringen zum Abschluss erzielen. Seiner Gegnerin Heike Nitschke gelang aber das Gleiche! Jedoch hatte sie in den vorhergehenden 2 Serien nicht die Leistung von Albrecht erreicht und so das Nachsehen. Frommann, nach einem kleinen Munitionsdebakel in der ersten Runde, mit für ihn geringen 283 R., konnte diesmal mit 288 ein gutes Ergebnis nachweisen. Hauschild wird wohl am Sonntag beim Nachtraining über die gemachten Fehler intensiv nachdenkien und hoffentlich beim nächsten Mal seine Trainingsergebnisse endlich auch im Wettkampf zeigen können. Warten wir die Offene Uckermärkische Meisterschaft hier in Schwedt am nächsten Wochenende ab, ob sich das bei ihm gelohnt hat. Der Schwedter Mannschaft herzlichen Glückwunsch zu den ersten Liga-Punkten der Geschichte.

 

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.