Festumzug 750 Jahre Blumenhagen 15. Juni 2019

Der Film

Wir waren dabei. Bei hochsommer-lichenTemperaturen haben es sich die Mitglieder unserer Gilde nicht nehmen lassen, das Versprechen zur Gestaltung des Umzugs in die Tat umzusetzen. Der Termin wurde schon im Frühjahr abgesprochen und umso mehr sind die Mitglieder erfreut, wenn sich eine größere Anzahl von Vereinsmitgliedern an der Öffentlichkeitsarbeit in dieser Form beteiligt.

Allen voran unser Fahnenkommando mit Felix, Harry und Marten, gefolgt vom Präsidenten Dieter , in der ersten Reihe unsere Königin Ramona gaben ein erfreuliches Bild für die Blumenhagener Zaungäste ab. Auch für unsere betagten Mitglieder stand ein traditionelles Gefährt zur Verfügung. Olaf mit seinem offenen Trabant bildete den Abschluß unserer kleinen Abordnung. Die Blumenhagener und ihre Gäste hat es gefreut, konnte doch die Tradition der Blumenhagener von 1858 stellvertretend durch die Gilde wieder in Erinnerung gebracht werden. Allen Beteiligten wurde ein kleiner Imbiss zum Abschluß gereicht. Eine schöne Geste, waren doch Alle von dem Marsch in der Sonne etwas geschafft. Dank natürlich an alle Teilnehmer für diese besondere Aktivität im Schießsportverein. Tradition gehört eben dazu. Fotos : Csevi

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Festumzug 750 Jahre Blumenhagen 15. Juni 2019

Die Fußbodenarbeiten auf dem 25m -Stand beendet. Entgegen anderslautenden Informationen steht der 50m-Stand ohne Einschränkungen zur Verfügung.

Einladung zum Sommerfest am 03.08.2019 ab 15:00 im Schützenhaus an der Passower Chaussee – Ab 16:00 starten die internen Dartwettbewerbe. Bitte Aushang beachten.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für

Vereinsmeisterschaften Trap 2019

Am 29. Juni 2019 veranstaltet die Schwedter Schützengilde die Vereinsmeisterschaft der Trapschützen. Der Vorjahressieger Marco Heyne wird alles daran setzen, den Wanderpokal auch wieder 2019 in Empfang nehmen zu können. Geschossen werden 2 x 25 Wurfscheiben, wobei max. 50 Treffer zu erreichen sind.

Start erfolgt ab 9.00 Uhr auf der Trapanlage in der Breiten Allee in Schwedt. Dieser Wettkampf ist offen, hier können auch andere Trapschützen teilnehmen, gehen jedoch nicht in die Wertung des Vereins ein, werden aber im Ergebnisprotokoll aufgeführt. Die Startgebühr beträgt 10,00 €. Ausschreibung siehe Liste anstehende Termine – Internetseite rechts

Die Ehrung des Vereinsmeisters erfolgt durch die Übergabe des Wanderpokales sowie einen kleinen Pokal, der beim Vereinsmeister verbleibt. Die Urkunden der besten drei Sportschützen jeder 4 Damen- und Herrenklassen erfolgt im November zur Mitgliederversammlung.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Vereinsmeisterschaften Trap 2019
  • Änderung!-Donnerstag nach Pfingsten, 13.6.19 08:00 Arbeitseinsatz 100m Stand; Reparatur Böschung durch Gartenbausteine. Es fehlen noch 2 Reihen – Hilfe ist angesagt beim Anheben und Positionieren der Steine.
  • Samstag, 15.06.2019 Blumenhagen feiert 750. Gründungsjubiläum mit Umzug – Wir treffen uns im Schützenrock 10:00 am Vereinsheim und beteiligen uns am Umzug im Bild 8 – Start des Umzugs 11:00 ab Lauseweg.
Publiziert am von Praesident | Kommentare deaktiviert für Information Juni

Vereinsmeisterschaften 50 Meter Pistole

Freie Pistole oder Pistole 50m, auf der Kreisseite „Königin der Pistolen auf-50 Meter“

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Vereinsmeisterschaften 50 Meter Pistole

Kreismeisterschaften der Sportpistolenschützen der Uckermark in Schwedt an der Oder

An den letzten 2 Wochenenden hat die Kreisschützengesellschaft die Pistolenschützen der Uckermark zu ihrer Kreismeisterschaft eingeladen. Ausführender Verein in 4 Disziplinen war die Schwedter Schützengilde. Ausgeschrieben waren für die Großkaliberschützen die Disziplinen Großkaliber Sportpistole und die Disziplin Zentralfeuerpistole, sowie für die Kleinkaliberschützen die Disziplinen Sportpistole und Standardpistole. Der Fachmann weiß in der Regel Bescheid und der Laie wundert sich über diese unterschiedlichen Bezeichnungen. Allen Disziplinen gemeinsam ist das Schießen auf einer 25 Meter Bahn. Die Unterschiede ergeben sich einfach durch die verschiedenen Waffenarten, Pistolen oder Revolver, im Gewicht der Waffen, im Kaliber und in den unterschiedlichen Abzugsgewichten. Es ist sozusagen an jeden gedacht. Noch interessanter wird es durch die unterschiedlichen Schießregeln. So wird das Präzisionsschießen und das Duellschießen in den jeweiligen Sportarten gepflegt. Natürlich ist das Duellschießen nur so genannt. Hier wird sich nicht gegenseitig duelliert, sondern mit je 5-Schuß-Serien innerhalb von 3 Sekunden mit einer 7 Sekunden Pause auf eine drehbare Scheibe geschossen. Eine sehr schöne Disziplin, um die Reaktionsfähigkeiten der Schützen zu trainieren. Beim Präzisionsschießen kommt es dagegen auf innere Ruhe und Konzentration an. Hier gibt es in der Regel für insgesamt 5 Schuß ein Zeitlimit von 5 Minuten, um die circa 50 cm im Durchmesser zählende Schießscheibe auf 25 Meter Entfernung präzise zu treffen. Bei der Standardpistole wird dabei dort schon die Zeit auf 2 Minuten und 30 Sekunden halbiert. Hier kommt es dann in den Serien zu 20 und 10 Sekunden wirklich auf Schnelligkeit an. Die Wertungsringe auf der Pistolenscheibe gehen von 10 bis zur 1 und nicht getroffene Schüsse werden als Fehler mit 0 Ringen gezählt, was durchaus vorkommt.

Mit der Großkaliberpistole maßen 11 Starter ihre Kräfte im Präzisionsschießen. Der Prenzlauer Henry Boldt erreichte bei den Herren I das beste Tagesergebnis mit 259 von 300 möglichen Ringen und wurde Sieger ohne Konkurrenz. In der Klasse Herren II siegte der Schwedter Harro Slyter mit 223 R, vor Thomas Siromski PZ 221 R. und Renè Bandelow 177 R. ebenfalls PZ. Matthias Harms 243 R. Herren III und Dieter Saßenberg 174 R. Herren IV , beide aus Schwedt, konnten sich ebenfalls in die Siegerliste eintragen. Einzig Harro Slyter wagte sich an das Schießen mit der Zentralfeuerpistole heran. Hier werden Präzision und Duell mit je 30 Schuß absolviert. Mit der Großkaliberwaffe eine sportliche Herausforderung schon wegen des starken Rückschlags der Waffe. 440 Ringe waren letztendlich das einzige Ergebnis in dieser Disziplin und für ihn der Sieg in der Klasse Herren II.

Mit “ Sicherheit ! “ – nachgestellt

Nun zu den Sportschützen mit den Sportpistolen mit kleinen Kalibern, 5,6 Millimeter oder auch cal. 022 genannt. In der Disziplin Sportpistole konnte sich in der Klasse Damen III Ramona Schäfer aus Schwedt mit 353 R. in die Siegerliste eintragen. Bestes Ergebnis erreichte in der Klasse Herren IV Dieter Pohlann mit 538 R.. Ebenfalls aus Schwedt folgten Detlef Frommann mit 472 R und Dietmar Barthel mit 436 R.. Einzelsieger wurden Matthias Harms aus Schwedt in der Klasse Herren III mit 449 R. und Henry Boldt aus Prenzlau bei den Herren I mit 531 R.. Henry setzte in der Disziplin Standardpistole noch einen Sieg mit 520 R. drauf. Bei den Herren IV konnte sich hier Dieter Pohlann mit 488 R. ebenfalls vor den beiden Schwedtern Dietmar Barthel 466 R und Detlef Frommann 459 R. , beide diesmal in umgekehrter Reihenfolge, behaupten.

Dank an die Kampfrichter und Aufsichten. Raymond Ryll als Hauptwettkampfleiter, Helfer Steffen Böhme und Volker Hauschild, Anmeldung Síegfried Seehagen und Dietmar Barthel. Für das leibliche Wohl sorgte Elke Ryll. Allen dafür ein herzliches Dankeschön

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Kreismeisterschaften der Sportpistolenschützen der Uckermark in Schwedt an der Oder

Vogelschießen 2019 – Der Film

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Vogelschießen 2019 – Der Film

Information über die Kreismeisterschaften Trap am 18.05.2019 in Schwedt Link zum Artikel auf der Kreisseite

Publiziert am von Praesident | Kommentare deaktiviert für Kreismeisterschaften Trap in SDT

Königsschießen 2019

Schützengilde Schwedt 2019

Erstes Wochenende im Mai – es steht das Königsschießen 2019 der Schwedter Schützen auf dem Kalender. Meteorologisch wurden winterliche Temperaturen angekündigt, so dass der Vorstand entschied, die Veranstaltung im geheizten Schützenhaus an der Passower Chaussee stattfinden zu lassen. Alles war gut vorbereitet. Pünktlich um 10:00 Uhr versammelten sich die Vereinsmitglieder zum traditionellen Vereinsbild und auch wie im letzten Jahr wurden die Ehrungen unserer verdienstvollen Schützen vor dieser schönen Kulisse vorgenommen. Unser Vorsitzender des Ehrenrats Martin Schulz wurde anlässlich seines 75. Geburtstags für seine Verdienste um den Verein mit dem „Großen Stern“ des Vereins geehrt. Klaus Radloff erhielt, für ihn völlig überraschend, die Sportmedaille des Brandenburgischen Schützenbundes in Bronze für seine unermüdliche sportliche Aktivität auch noch im hohen Alter und die sehr guten sportlichen Leistungen im Verein und darüber hinaus. Eine Ehrung stand danach noch aus. Dietmar Barthel, in seiner unermüdlichen Tätigkeit bei der Organisation des Betriebs der Schießstätte an der Breiten Allee, wurde zum „Oberschützen“ des Vereins ernannt.

IMG_5938.JPG
IMG_5939.JPG
IMG_5942.JPG
IMG_5946.JPG
IMG_5947.JPG
IMG_5949.JPG
IMG_5911.JPG
IMG_5912.JPG
IMG_5913.JPG
IMG_5915.JPG
IMG_5920.JPG
IMG_5921.JPG
IMG_5922.JPG
IMG_5923.JPG
IMG_5924.JPG
IMG_5927.JPG
IMG_5931.JPG
IMG_5932.JPG
IMG_5933.JPG
IMG_5938.JPG
IMG_5939.JPG
IMG_5942.JPG
IMG_5946.JPG
IMG_5947.JPG
IMG_5949.JPG
IMG_5911.JPG
IMG_5912.JPG
IMG_5913.JPG
IMG_5915.JPG
IMG_5920.JPG
IMG_5921.JPG

Hiernach stand in der Tagesordnung, Bierfassanstich oder Eröffnung des Königsschießens durch den Kanonensalut. Jochen Müller, unser alter König, war durch Jugendweihe verhindert, obwohl dafür Schussberechtigter. So wurde die Priorität neu gesetzt und zunächst das Bierfass angestochen. Wie immer eine schwere Prozedur, kam das Bier doch nur langsam zum Fließen. Aber egal, die Stimmung war gut und gemeinsam entschieden die Mitglieder den jung ernannten Oberschützen Dietmar Barthel die Ehre zu geben, das Abzugsband der Kanone zum Eröffnungsschuss zu betätigen. Das Schießen war eröffnet. Zuvor wurde den Teilnehmern, unter ihnen nicht nur gestandene Vereinsmitglieder, sondern auch Gäste, die heutigen Schießregeln erläutert. Geschossen wurden 5 Schuss, die allesamt einer Ringwertung unterzogen wurden. Das beste Ergebnis je Schütze einer 5-er Serie geht in die Wertung ein. Der Sieger wird mit dem besten Ergebnis insgesamt zur Königin, zum König, zum Jugendkönig oder Gastkönig geehrt – so die einzelnen Wertungsklassen. Pünktlich 12:30 Uhr, nach ca. 2 Stunden Schießzeit, wurde das Schießen beendet und die Auswertung in den einzelnen Klassen vorgenommen.

Endlich konnten sich die Schützen beim zünftigen Mittagsessen am Buffet unserer Schützenfreunde Familie Dreßler von den Schießstrapazen erholen. Küche und Keller des Oder-Hotels gaben wieder alles Lukullische, was möglich ist her, um die Gaumenfreuden genießen zu können. Punkt 14:00 – der Präsident Dieter Pohlann und der Sportleiter Volker Hauschild, mit hervorragender Vorbereitung der Preise durch die Schatzmeisterin Elke Ryll, konnten zur Ehrung die Medaillen und Preise präsentieren und die Auszeichnungen vornehmen. Neue Königin wurde mit 46 Ringen Ramona Schäfer vor der I. Hofdame Elke Ryll 45 R. und der II. Hofdame Kim Schütz. Die Königswürde errang in diesem Jahr Felix Saßenberg mit 44 Ringen, vor seinem I. Ritter Ralf Hauschild 43 R. und dem II. Ritter Rene Bolze 42 R. Bei den Gästen ob siegte als Königin Simone Saßenberg 48 R., Gastkönig Holger Urban 34 R. und Jugendkönigin Alina Bolze 47 R., sehr gute Ergebnisse der Gastkönigin und der Jugendkönigin, alle Achtung. Bleibt uns noch den Siegern und Platzierten an dieser Stelle herzlich zu gratulieren und ihnen eine angenehme Regierungszeit bis zum nächsten Jahr zu wünschen.

IMG_5973.JPG
IMG_5977.JPG
IMG_5980.JPG
IMG_5981.JPG
IMG_5987.JPG
IMG_5994.JPG
IMG_5949.JPG
IMG_5953.JPG
IMG_5957.JPG
IMG_5960.JPG
IMG_5968.JPG
IMG_5971.JPG
IMG_5972.JPG
IMG_5973.JPG
IMG_5977.JPG
IMG_5980.JPG
IMG_5981.JPG
IMG_5987.JPG
IMG_5994.JPG
IMG_5949.JPG
IMG_5953.JPG
IMG_5957.JPG
IMG_5960.JPG
IMG_5968.JPG
IMG_5971.JPG

Allen Organisatoren einen herzlichen Dank für den reibungslosen und entspannten Ablauf des Königsschießens. Besonders unseren Frauen Elke Ryll, Ramona Schäfer, Regina Oelschläger Dank für die unermüdliche Hilfe, Dieter und Felix Saßenberg, Marten Kleischmantat bei der Vorbereitung der Schießstände und des Vereinsraums,  Fritz Spangenberg, Norbert Wichmann, Harry Schubbert bei der Versorgung, Siggi Seehagen, Dietmar Barthel in der Auswertung, Raymond Ryll, Volker Hauschild, Ralf Hauschild, Steffen Böhme , Frank Kallinich und noch mal Dieter Saßenberg in der Standaufsicht,  Norbert Schiemenz in der Anmeldung und Kassierung. Allen nicht genannten und kurzzeitigen Helfern Danke für jeden Handgriff der zum Gelingen beigetragen hat. Bilder und Information zum Vogelschießen folgen.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Königsschießen 2019

Uckermärkische Kreismeisterschaft der Trapschützen

Wer an der Landesmeisterschaft der Trapschützen in Frankfurt/O. teilnehmen möchte, muss am 18. Mai 2019 in der Schwedter Schützengilde den Nachweis der Qualifikation erbringen. Der Start erfolgt um 9.00 Uhr auf dem Trapstand der Schwedter Schützengilde in der Breiten Allee … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Uckermärkische Kreismeisterschaft der Trapschützen