Schützenschnur – Schießen im Verein

Die Teilnehmer bei der Auswertung

Wer erinnert sich an den Wehrdienst und die Möglichkeit mit hervor-ragenden Schießergebnis einen Sonder-urlaub zu erhaschen? Die Schützenschnur war dabei eher Beiwerk. Zu Hause zu sein, das war wichtig. Aber natürlich ist so eine Schützenschnur, öffentlich getragen, auch ein ehrenvolles Zeichen an der Uniform. Auch unsere Sportschützen wollen sich den Schützenrock mit diesem Ehrenzeichen verschönern – sprach unser stv. Sportleiter und verfasste eine Liste mit Zielergebnissen in verschiedenen Disziplinen und Klassen. Die Berechtigungen zum Tragen der Schützenschnur konnten nunmehr erstmalig am ersten November-Wochenende 2019 im Vereinsrahmen erworben werden. Gemäß Ausschreibung in 5 Großkaliberdisziplinen in 4 Klassen bewarben sich insgesamt 11 Schützen um die Würde der Schützenschnur. Das die Trauben nicht zu tief hangen, konnte am Gesamtergebnis abgelesen werden. 6 Schützen konnten die Bedingungen erfüllen. Zu ihnen gehören mit dem Ordonnanzgewehr Marten Kleischmantat, Reiko Appelhagen, Steffen Böhme, Dietmar Barthel, Dieter Sassenberg und Nico Großmann. Allen einen herzlichen Glückwunsch. Dank den Helfern , Kampfrichtern und Aufsichten für die ordnungsgemäße Ausrichtung des Wettbewerbs und die leckeren Brötchen 🙂 .

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.