11.07.2020 – Samstag in Schwedt an der Oder – Pistolenteam beim Trap und Arbeitseinsatz an der neuen Gasleitung

Das schönste am Sportschießen ist die Abwechselung, sagte sich das Luftpistolenteam der Gilde und meldete sich bei den Trapaufsichten zu einem gemütlichen Trapschießen an der Breiten Allee an. Die Sportfreunde Klaus Radloff, Werner Schön und Jörg Mozarski betreuten mit ihrer Erfahrung den Jungschützen und führten alle Teilnehmer souverän durch die 3 Durchgänge des Tages und das sehr zur Freude der Luftdruck-Pistolen-und Gewehrschützen, denn Felix als Gewehrschütze war auch dabei. Ein munteres Taubentreffen konnten die Zuschauer verfolgen und die Serienergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen. Marko Heyne und Jörg Mozarski bewiesen als eingeübte Trapschützen ebenfalls ihr können. Besonders Marko, er konnte mit 25 Tauben in einer Serie ein „full house“ verbuchen, worüber er sich sehr gefreut hat. Bester unter den Luft-Pistolenschützen wurde Ralf Hauschild. Hier die Serien und Ergebnisse für die Teilnehmer zur Ansicht.

Ergebnisse 1 Team_Pistole-Juli-11-2020

Ergebnisse 2 Team_Pistole-Juli-11-2020.jpg

Felix stellvertretend für die Ausgezeichneten

Um 11:00 traf absprachegemäß der Chef des Ehrenrates Martin ein, um die schon seit Mai fälligen Auszeichnungen einiger Schützen vorzunehmen. Elke als Schatzmeisterin und Volker als Sportleiter wurden für ihre Verdienste um das Schützenwesen in Brandenburg mit der Verdienstnadel des BSB in Bronze geehrt. Ein kleines feines Abzeichen. Ralf Hauschild, unser stellvertreter Sportleiter und Felix Saßenberg, unser junger und bester Gewehrschütze, wurden mit der Sportmedaille des BSB für aktive Sportarbeit geehrt.

Eines muß entsprechend der Überschrift noch ergänzt werden. Der Gasanschluß soll am Montag / Dienstag in der Passower Chaussee verlegt werden. Gerd und Steffen und Kai Wagner haben die Baggerarbeiten mit einem Kollegen von Gerd übernommen und das obwohl Gerd und Steffen zum Team Pistole dazugehören. Dafür ein großes Dankeschön. Die mit den Stadtwerken vereinbarten Eigenleistungen konnten durch dieses Baggerteam für den Verein realisiert werden. Wir sind uns nun sicher, dass das Vereinsheim im Herbst wieder mit einer ordnungsgemäßen Heizung ausgestattet sein wird. Ein Dank dabei auch an die Kollegen in der PCK, die mit den Außenanlagen und insbesondere mit der Freigabe von Schachtscheinen beschäftigt sind. Es konnte bis hierher alles ohne Schaden abgearbeitet werden.

Mit der Versorgung konnte Volker voll punkten. Dafür auch herzlichen Dank

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.