Comeback – Schützen in Deutschland – Unser Beitrag – offener Stiefelpokal 2021 – 09.10.2021

Als kleinen Beitrag unserer großen Schützengemeinschaft in Deutschland möchten wir unseren Stiefelpokal 2021 ansehen, den wir schon mehrere Jahre für alle Großkaliberschützen, interessierte Reservisten, Behördenvertreter, befreundete Vereine und natürlich für unsere Vereinsmitglieder ins Leben gerufen haben. Comeback-Bewegung nach der schweren pandemiebedingten Einschränkung aller möglichen Sportarten, so auch dem Schießsport, soll das Vereinsleben auch bei uns wieder zur Normalität werden lassen. Neben dem Stiefelpokal an diesem Samstag hatten sich auch die Trapschützen in der Breiten Allee eingefunden. Training und Wettkampf, egal, es wurde wieder sportlich geschossen und das Vereinsleben mit einem Sahnehäuptchen versehen.

Zu den Ergebnissen im Stiefelpokal: Leider fanden nur Schützenfreunde aus 3 Vereinen den Weg auf die Schießstätten nach Schwedt. Immerhin die Freunde aus Moryn (Polen) und aus Gartz unterstützten die Schwedter Schützen bei ihrem Vorhaben, wieder Leben in die Bude zu bekommen. Der beste Gewehrschütze mit dem Großkaliberkarabiner kommt aus Gartz. Mit 85 Ringen konnte Lutz Kundler auf Grund der höheren Anzahl von 10-en ringleich den diesjährigen Schwedter Schützenkönig Nico Großmann ganz knapp besiegen. Dritter wurde der ebenfalls aus Gartz angereiste Waldemar Radloff mit 83 Ringen. Weitere Einzelplatzierungen siehe immer die Tabellen im Text. Bei den Großkaliberpistolenschützen konnte sich einmal mehr Harro Sluyter mit 89 Ringen in die Siegesliste eintragen. Marten Kleischmantat 83 R. und Dieter Pohlann 80 R. alle, wie Harro, Schwedter Schützen, belegten Platz 2 und 3. In der Mannschaftswertung konnte sich die Mannschaft Schwedt 1 mit 481 R. vor Gartz 1 mit 456 R. an die Spitze setzen. Dritter wurde hier die Mannschaft Schwedt 2 mit immerhin noch 445 R.. Die Mannschaft der polnischen Sportfreunde aus Moryn belegte den undankbaren 4. Platz mit 400 R.. Das tut der Freundschaft beileibe keinen Abbruch, hat man sich doch für die Winterzeit zu Vergleichstreffen mit den Luftdruckwaffen verabredet. In der inoffiziellen Kombinationwertung Gewehr und Pistole Einzel wurde Harro Slyter mit 171 R. tagesbester Schütze. Die Urkunden werden sicher sein Landhotel in Felchow schmücken. Marten Kleischmantat 165 R. Schwedt und Waldemar Radloff 162 R. aus Gartz folgten auf den Plätzen 2 und 3.

Insgesamt ein gelungenes Comeback. Insbesondere die fleißigen Helfer in den Aufsichten, als Versorgung und Kampfrichter trugen wesentlich zum Erfolg des Tages bei. Dank an Volker als Hauptkampfrichter, sowie an Elke, Ramona, Regina, Raymond, Siegfried, Marten, Reico, natürlich auch an alle aktiven Svchützen. Die Sonne meinte es auch gut, so dass noch am Grill so manch freundliches Wort ausgetauscht werden konnte. Der nächste Wettkampf findet bestimmt statt. Hoffentlich auch wieder mit guter Beteiligung wie an diesem Tag. Das nächste Vereinsereignis startet am nächsten Samstag mit dem Vereinsoktoberfest in den Räumen der Schwedter Eisarena. Viel Spaß – Anmeldungen noch möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.