Corona Covid 19 – Schutz und Vorsorge auf dem Vereinsgelände

Corona-Krise: Erstes Aufatmen bei Bogensportlern und Sportschützen , Training im Freien erlaubt, jedoch stehen die Landesregelungen der einzelnen Bundesländer , auch in Brandenburg, noch aus.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/corona-krise-erstes-aufatmen-bei-bogensportlern-und-sportschuetzen-8161/

Durch den Landessportbund wurden uns die Hinweise zu Auslegungsregeln im Zusammenhang mit „Lockerungen“ der bestehenden Einschränkungen des Sports übermittelt, sh. unten Link. Dabei ist es nur im Genehmigungsverfahren mit dem zuständigen Gesundheitsamt möglich, Ausnahmen zum Sportreiben unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften zu erlangen.    Die Sportanlagen sind bis auf Weiteres geschlossen. Ein Konzept ist in Arbeit, bedarf aber der Unterstützung von Aufsichten, die nicht zum gefährdeten Personenkreis gezählt werden. Ob und wann eine eingeschränkte Nutzung von Schiessbahnen möglich wird, ist von der weiteren Entwicklung im Behördenablauf abhängig. Dem Vorstand wird hier eine hohe Bürde auferlegt. Inwieweit die Verantwortung sichergestellt werden kann, geht derzeit in unsere Überlegungen ein.
Der Schiessbetrieb ist vorsorglich zum Gesundheitsschutz bis 14.06.2020 ausgesetzt. Weitere Verlängerungen möchten wir nicht ausschließen. Wir werden sofort informieren, wenn sich Änderungen ergeben können, verweisen aber darauf, dass, wenn überhaupt, mit einer Neuorganisation mit einem strengem Anmelderegime zu rechnen sein wird. Am 06.05.2020 erwarten wir weitere Verlautbarungen zu Möglichkeiten im Breitensport. Der Vorstand Stand 03.05.2020


Eine interessante, wichtige Information (vom o1.04.2020 kein Scherz) zur bestehenden schwierigen Situation. Wir werden noch mehrere Monate mit der Situation leben und Abstands- und Hygienevorschriften peinlich genau einhalten müssen.

https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Gemäß den Festlegungen zu den weiteren Kontaktsperren bis zum 3.Mai 2020 sehen wir uns veranlasst auch die bestehenden Schließungen der Vereinsanlagen bis zum 3. Mai aufrecht zu erhalten. Der Vorstand bittet alle um Verständnis und wünscht allen viel Gesundheit bei Einhaltung der notwendigen Abstands- und Hygieneregeln. Alle Termine, auch nachfolgende sind bis auf Weiteres ausgesetzt!

Hinweis: Der Arbeitseinsatz am 18.04. geplant, ist ersatzlos gestrichen. Gleiches gilt für die am 25.+26.04. vermerkte UM Pistole in Schwedt. Der Vorstand dankt allen Mitgliedern für ihre außerordentliche Disziplin bei der Einhaltung der gegenwärtig erforderlichen Gesundheitsregeln. Wir wünschen allen, dass sie gut durch dieses tiefe Tal hindurch kommen und wir uns zu gegebener Zeit wieder gesund unserem schönen Sport widmen können. An dieser Stelle werden wir gemäß der aktuellen behördlichen Vorgaben unsere weitere sportliche Arbeit , insbesondere die Besetzung der Schiessstätten und des Vereinshauses zu den üblichen Zeite, wieder bekannt geben.


Die Sportstättenverwaltung Schwedt hat alle Sportstätten bis zum 19.04.2020 geschlossen. Dementsprechend erfolgt auch auf den Schießständen Breite Allee 13 und Passower Chaussee die Schließung. Wir bitten um Verständnis.

Die Sporttermine und die Termine Arbeitseinsatz auf den Schwedter Schießständen im April sind bis auf Weiteres aufgehoben. Das betrifft sowohl die VM als auch die KM UM . Das Osterschießen und der Osterpokal fallen aus. Das Königsschießen ist nunmehr am Pfingstsamstag geplant. Der Vorstand

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.