Kreismeisterschaften mit KK-Gewehr 13.-15.03.2020 in SDT

Der erste Durchgang des dreitägigen Wettbewerbs startete am Freitag Nachmittag pünktlich um 14:00. Waffentechnische Probleme von Müller konnten nur durch den Wechsel seiner Disziplin von Diopter auf Zielfernrohr kurzfristig gelöst werden. Alle anderen Schützen, 4 Starter in jedem Durchgang, konnten sich in Ruhe vorbereiten und den Wettkampf starten. Erste Impressionen von der sehr gut präparierten Schießstätte.

Am ersten Tag haben sich 11 Wettkämpfer für 4 Durchgänge angemeldet. Am Samstag erfolgt das Schießen von früh 8:30 bis in den Nachmittag. Insgesamt ist mit 7 Durchgängen zu rechnen. Der Sonntagsstart beginnt um 10:00. Dann sind noch 3 Durchgänge zu absolvieren und die Gesamtergebnisse liegen vor.

der erste Durchgang am Samstag in Aktion
Dieter im anstrengenden Liegendanschlag

Guten Morgen, der zweite Tag der Kreiswettkämpfe hat begonnen. Das schöne Sonnenwetter sorgt für gute Laune, jedoch in der 50m-Schießhalle wird dieses schöne Wetter nicht wahrgenommen. Der erste Durchgang ist gestartet. Ein Wort zu „Corona“. Die Infektionskrankheit wird sehr ernst genommen. Die Teilnhmer werden durch Hinweisschilder und durch verbale Ansprache auf die hygienischen Notwendigkeiten hingewiesen. Die Anzahl der gleichzeitig Anwesenden beschränkt sich auf ca. 10-15 Personen, so dass alles überschaubar bleibt. Heute kämpfen ein paar ganz Mutige in der Königsdisziplin der Gewehrschützen. Insgesamt sind dabei 60 Wertungsschüsse im Liegendanschlag abzugeben. Nur die 10 ist dabei als guter Schuß zu werten.

Hallo Schießsportfreunde, der 3. Wettkampftag hat begonnen. Wettkämpfer und Helfer sind pünktlich am Wettkampfort eingetroffen. Um 10:00 fällt heute der erste Schuß. Die Templiner Sportfreunde haben den langen Weg nach Schwedt nicht gescheut und das freut die Kampfrichter und Helfer, haben sie sich doch nicht umsonst in den Verein an der Passower Chaussee in Schwedt begeben. Das Virenthema ist natürlich aktuell und es sieht so aus, dass die Kreismeisterschaften der diesjährig letzte Wettbewerb werden wird. In Diskussion ist, die Landesmeisterschaften insgesamt auszusetzen. Das wird sich sicher in den nächsten Tagen klären. Das Präsidium wird zeitnah dazu Beschlüsse bekannt geben. Der Vorschlag des Landessportleiters liegt dazu vor. Hier und heute lassen wir uns zunächst nicht beirren und führen die vorgesehenen Abläufe bis heute nachmittag durch.

Zwei Wettbewerbe können schon als abgeschlossen betrachtet werden. In der Königsdisziplin 60 Schuß liegend (1.80) haben sich die 5 Wettkämpfer achtbar geschlagen. Dieter Saßenberg aus Schwedt erzielte mit sehr guten 532 von 600 mögtlichen Ringen das beste Ergebnis, gefolgt von Fred Beckmann 524 und Fred Neumann 521 R., beide aus Gartz. In der Disziplin stehend Auflage (1.41) beteiligten sich bis jetzt insgesamt 6 Teilnehmer. Hier stehen noch 2 Ergebnisse aus. Diese Disziplin ist, neben den anderen genannten, angenehm für die älteren Schützen unter uns. Das mit Abstand beste Ergebnis erreichte der Templiner Detlef Bethke mit 284 von 300 möglichen Ringen. Eine sehr gute Leistung. Damit möchte er auch an den Landesmeisterschaften teilnehmen. Mit 261 Ringen, immerhin 23 weniger, konnte sich Harro Sluyter aus Schwedt in die Wertungsliste eintragen. Drittbestes Ergebnis erzielte Oliver Herzfeld aus Gartz mit weiterem Abstand mit 247 Ringen.

Heute erwarten wir noch die letzten Ergebnisse der Disziplinen 1.41 und 9.11, 9.12., alles Disziplinen stehend mit Auflage, wobei hier die Klasseneinteilung und die Einteilung Schießen mit Diopter, einer speziellen Zieleinrichtung, oder mit Zielfernrohr zu unterscheiden sind. Alles sogar selbst für die Spezialisten nicht einfach zu übersehen. Hier wird sich der Kreis noch etwas anderes einfallen lassen müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.