Pokal M150 der erste Wettbewerb nach dem „Corona lock down“ in der Schützengilde Schwedt

Konstanze, Dietmar, Ralf, Dieter von rechts nach links

Der Sportkarabiner M150 ist das in der DDR-Schießsportwelt beste Gewehr seiner Zeit. Die Disziplinen 60 Schuß liegend oder der Dreistellungskampf 3×20 Schuß knieend, liegend und stehend waren anstrengende Wettbewerbe schon für die Jugendschützen. In Erinnerung an diese Waffenart wird jährlich der M150-Pokal in abgewandelter Form in unserem Verein gepflegt. Geschossen werden auf 100 Meter 5 Schuß Probe und 20 Schuß Wertung im aufgelegt Anschlag. Insgesamt 13 Teilnehmer auf 2 Schießständen nahmen am 15.08.2020 am Wettbewerb teil. Eine übersichtliche Sache, zumal die Abstands- und Hygieneregeln nach wie vor den Alltag auch hier bestimmen.

Im Bild : Beste Dame wurde Konstanze Noee mit 190 Ringen. Bei den Senioren II siegte Dieter Saßenberg 195 R., gefolgt von Dietmar Barthel 192 R., bei den Senioren I Ralf Hauschild 195 R. Ergebnisse

Für ihre fleißige Arbeit in den letzten Monaten wurden Steffen Böhme, Dietmar Barthel, Konstanze Noee, Marten Kleischmantat und Reiko Appelhagen mit einem Munitionsgutschein ausgezeichnet. An die Helfer , Kampfrichter und Teilnehmer sprach der Vorstand seinen Dank für die aktive Teilnahme und gute Vorbereitung aus.

Die nächsten Vereinmeisterschaften werden an der Breiten Allee am 22.08.2020 auf dem Wurftaubenstand mit den Trapwettbewerben und am 29.08.2020 auf dem 50 Meter Stand mit dem Unterhebelkarabiner ausgetragen.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.